Atelier de pendulerie Eluxa

Die Tradition der Neuenburger Uhrenindustrie und das Know-how des Kunsthandwerks

Atelier de pendulerie Eluxa - Yverdon-les-Bains - Réparation, restauration, estimation, vente
Foto – Reto Albertalli© für The New York Times

Die Geschichte des Atelier de pendulerie Eluxa

Ich erinnere mich an die Werkstatt meines Vaters, als ich noch ein Kind war. Es standen Dutzende von Pendeluhren darin, die sich in Herstellung befanden. Dies war zu Beginn der 1980er Jahre, als die Herstellung der Neuenburger Pendeluhren alle Rekorde brach.

1984 übernahm mein Vater die Pendeluhrenfabrik Yverdon.

Ich war damals zehn Jahre alt.Die Pendeluhren gehörten einfach zum Leben meines Vaters. Ich achtete nicht besonders darauf. Später, in meiner Jugend, arbeitete ich manchmal mit ihm und führte einige Lackier- oder Montagearbeiten aus, um ein bisschen Taschengeld dazuzuverdienen.

Erst als ich erwachsen war und nachdem ich mein Universitätsstudium abgebrochen hatte, entdeckte ich den ganzen Reichtum der Welt der Uhren, die grosse Vielfalt von Stilen sowie die Genialität und die technischen Meisterleistungen, die nötig gewesen waren, um solche Mechanismen zu entwerfen und zu realisieren.

Ich entschied mich, eine entsprechende Ausbildung zu machen, und trat 2003 in das Familienunternehmen ein mit dem Ziel, eine Reparaturwerkstatt zu entwickeln.

2008 übernahmen mein Vater und ich die Marke Eluxa, die sich in Konkurs befand, und wir gründeten das Unternehmen Yverdon-Eluxa Sàrl.

2016 eröffneten wir dann das Atelier de Pendulerie Eluxa.

Aufgrund unserer Geschichte und unserer Abstammung von den Uhrenfabriken Yverdon und Eluxa gehört unser Atelier zu den Spezialisten der Neuenburger Pendeluhr in der Schweiz.

Wir streben in unserem Atelier danach, alle Bedürfnisse unserer Kunden hinsichtlich der Reparatur und Restaurierung von Pendeluhren zu erfüllen.

Artikel in der New York Times | 3.11.2020
Atelier de pendulerie Eluxa - Time slows for a Swiss classic
Thema in «Couleurs Locales» auf RTS